Trauerfeier

Karl-Heinz Alwert

Karl-Heinz Alwert

Für unseren am 01.01.2011 verstorbenen Klienten Karl-Heinz Alwert, wurde in der Brücke in der Conventstraße eine interne Trauerfeier abgehalten. Karl-Heinz, genannt „Kalle“, war ein Klient der „ersten Stunde“. Als einer der Ersten wurde er in die am 01.11.2001 neu eröffneten Räume der Conventstraße in die psychosoziale Betreuung aufgenommen. Durch jahrzehnte langen extremen  Drogenkonsum, war sein Gesundheitszustand so desolat, dass die Möglichkeit der Substitution und die begleitende psychosoziale Betreuung ihm die nötige Ruhe bot, sich physisch als auch psychisch zu Stabilisieren.

2005 trat Kalle unserer Literaturgruppe „Easy Writer“ bei, in der er mit viel Engagement und einer großen Portion Idealismus eigene Texte verfasste, die er auf so manchen öffentlichen Auftritten der Easy Writer vortrug.

2008 stieg Kalle als Sänger in die Brücke-Blues-Band ein, in der er seitdem die Erfüllung seiner Traums leben konnte, eigene Texte als Sänger einer Blues-Rockgruppe zu performen.

Kalle hat sich lange durch den Drogenkonsum in der Illegalität bewegen müssen. In dieser Zeit konnte er seine Qualitäten und Talente nicht leben, so dass den Menschen „Kalle“ niemand richtig kannte. Durch die Gemeinschaft der KlientInnen in der psychosozialen Betreuung in der Brücke, konnte er endlich seine Träume verwirklichen.

Mit 65 Jahren erlag er nach einem schweren aber kurzen Verlauf einer Krebserkrankung.

Die Ausrichtung einer Trauerfeier war für unsere KlientInnen eine Möglichkeit, würdig von einem Freund/Begleiter Abschied zu nehmen, mit dem sie gemeinsam einen langen Weg gegangen sind.

Share on Facebook

Comments are closed