Beratung für Mädchen und Jungen

Unsere Beratungszeiten – persönlich, ohne Anmeldung, kostenlos und annonym

Montag, 15-17 Uhr

Altona, Große Bergstraße 231, 22767 Hamburg

Telefon: 040 / 668 36 36

Dienstag, 17-19 Uhr

Wandsbek, Walddörferstraße 337, 22047 Hamburg

Telefon: 040 / 668 36 37

Mittwoch, 15-17 Uhr

Altona, Große Bergstraße 231, 22767 Hamburg

Telefon: 040 / 668 36 36

Bergedorf, Alte Holstenstraße 58, 21029 Hamburg

in den Räumen des Hamburger Kinder- und Jugendhilfe e.V.

Donnerstag, 15-17 Uhr

Wandsbek, Walddörferstraße 337, 22047 Hamburg

Telefon: 040 / 668 36 37

Harburg-Neugraben, Neugrabener Bahnhofstraße 22, 21149 Hamburg

in den Räumen von family support

Telefon: 040 / 666 120 oder 040 / 75 66 86-0 (family support)

Eimsbüttel-Stellingen, Wördemanns Weg 23a, 22527 Hamburg

Telefon: 040 / 666 120

Bei terminlich-schwierigen Fällen vergeben wir auch Beratungsgespräche ausserhalb der vorgegebenen Sprechzeiten.


„sMUTje die Starthilfe für MUTige Jugendliche mit Essstörungen“  bei der Brücke e.V.

richtet sich an alle Mädchen und Jungen im Alter von 11-17 (max. 21) Jahren, die Probleme mit ihrem Essverhalten haben und/oder von einer Essstörung betroffen sind.

Wir bieten rat- und hilfesuchenden Jugendlichen die Möglichkeit, ihr Essverhalten und ihre Lebenssituation zu reflektieren. Wir versuchen gemeinsam mit ihnen neue Wege zu finden.

Wir unterstützen Vertrauenspersonen, die Beratung suchen, sowie professionelle HelferInnen (SozialpädagogInnen, ErzieherInnen, LehrerInnen, etc.), die beruflich mit dem Thema Essstörungen konfrontiert werden. Auch Interessierte Frauen, Teams, Arbeitsgruppen usw., die mehr über das Thema Essstörungen bei Mädchen und Jungen  wissen wollen, können sich an uns wenden.

du kannst zu uns kommen

* wenn Du Probleme mit dem Essen hast
* wenn Deine Gedanken ständig um das Thema Essen und Gewicht kreisen
* wenn Du Angst vor dem Essen hast
* wenn Du das Gefühl hast, die Kontrolle über Deine Essgewohnheiten zu     verlieren
* wenn Du dich schlecht mit Dir und Deinem Körper fühlst
* wenn Du dich traurig, verzweifelt und alleine fühlst
* wenn Du nicht mehr weiter weißt, Rat und Hilfe brauchst
* wenn Du das Gefühl hast mit all Deinen Problemen allein zu sein

wir bieten dir an:

* Zeit und Ruhe zu finden, um zu erzählen
* mit uns zu sprechen
* mit uns gemeinsam zu versuchen, deine Situation zu verbessern
* einen Schutz- und Schonraum
* andere Mädchen und Jungen zu treffen, die ähnliche Probleme und Erfahrungen haben wie Du

Wir behandeln alle Gespräche vertraulich!

der erste Schritt ist, wie so oft, der schwerste:

– und der heißt: Raus aus der Heimlichkeit und sich Hilfe und Unterstützung zu suchen.

„So kann es nicht weiter gehen – aber wie dann?“ Auf diese oder ähnliche Fragen suchen wir gemeinsam mit Dir nach einer Antwort.

Ziel ist es, Dich auf dem Weg aus Deiner Essstörung zu unterstützen.

Trau dich! Du kannst nur gewinnen!

Du kannst einfach in unsere offene Sprechstunde kommen. Oder Du rufst an und machst einen festen Termin aus.

In dem Gespräch kannst Du Dich einfach nur informieren, von Deinen Problemen mit dem Essen erzählen und/oder einfach Deine Ängste und Sorgen loswerden.

Wenn Du möchtest, kannst Du Dich von einer vertrauten Person begleiten lassen.