Ernährungstherapie

Kadi Sieben

Der Ansatz der ambulanten Ernährungstherapie liegt zunächst in der Stabilisierung des gestörten Essverhaltens. Da in der Regel nur die Kosten der ersten 3-5 Termine (insgesamt 3 Zeitstunden) der Ernährungstherapie von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden, gibt es eine notwendige Grundstruktur der ersten Termine. Diese beinhalten Anamnese, Ernährungsprotokollführung, Essplan und aus dem jeweiligen Beratungsbedarf sich ergebende Inhalte.

Darüber hinaus sind weitere Termine möglich und häufig notwendig und können teilweise bei den jeweiligen Krankenkassen beantragt werden. Hierbei gibt es Unterstützung durch die Diplom Oecotrophologin Kadi Sieben (www.kadisieben.de).

 Ziele und Unterstützungsebenen:

Stabilisierung eines „normalen“ Essverhaltens, geregelte Mahlzeitenstruktur, Gewicht normalisieren, Integration verbotener Lebensmittel, (schwarze Liste abbauen).

Essanfälle und gegenregulierendes Verhalten abbauen, Essen nach Hunger und Sättigung, Flexibilität und Eigenverantwortung wieder erlernen.

Ziel der Beratung ist es auch, den eigenen, persönlich wohltuenden Rhythmus zwischen Hunger und Essen (wieder) zu finden, zwischen echtem und symbolischem Hunger unterscheiden zu lernen, die eigenen Bedürfnisse wieder zu spüren und achtsam für sich zu sorgen.

Wie vereinbare ich einen Termin?

Die Ernähurngstherapie wird von der Diplom-Oecotrophologin Kadi Sieben durchgeführt. Bitte wenden Sie sich für weitere Inoformationen und Terminanfragen zunächst an die Brücke e.V. unter 040-666 120