Deaf Sucht Hilfe

Clipboard01Was?
Beratung
für hörgeschädigte
Menschen zum Thema Sucht
(z.B.: Alkohol, Drogen,
Glücksspiel, Essstörung).

Wer?
Das Angebot ist für betroffene
gehörlose/schwerhörige/ertaubte
Jugendliche und Erwachsene.
Auch Familie und Freunde sind willkommen.

Wie?
Beratung nach Wunsch in DGS/LBG/Lautsprache.
Hilfe bei persönlichen Problemen, Fragen zur Sucht, Informationen und Weitervermittlung (z.B. in die ambulante Suchttherapie).

Wann und wo?
Beratung
ohne Anmeldung:
Mittwochs von 15:00 – 17:00 Uhr
im Wördemannsweg 23a, 22527 Hamburg-Stellingen

oder

Beratung mit Anmeldung:
Mail: info(at)deafsuchthilfe.de
Telefon: 040/450 44 82
SMS als Fax: Vodafone & Klarmobil: 99 040 413 477 54
O2: 329 040 413 477 54
Base: 1551 040 413 477 54

oder

Skype-Chat:
Für Terminvereinbarungen oder erste kurze Gespräche haben wir einen Skype Account „DeafSuchtHilfe“.
Ganze Beratungsgespräche werden aus Datenschutzgründen nicht per Skype durchgeführt.

 

 

Notruf
Als Hörgeschädigter kannst Du einen Notruf mit der SMS-Funktion Deines Smartphones/Handys schicken (SMS als Fax). Du brauchst nur die passende Vorwahl für Deinen Netzbetreiber. Diese kommt vor die Faxnummer des Empfängers. Dann einfach abschicken und fertig. Telekom, Vodafone und Klarmobil = 99, O2 = 329, Base = 1551
Die Nummern 110 und 112 funktionieren NICHT mit SMS als Fax!

 Hamburg SMS als Fax       99  040 428 65 55 43 (nur Telekom, Vodafone und Klarmobil, s.o.)
Feerwehr  SMS als Fax        99 040 428 51 28 51 (nur TelekoVodafone und Klarmobil

Ärztlicher Notfalldienst in Hamburg
24h-Bereitschaftsdienst für gehörlose Menschen
7:00 bis 24:00 SMS als Fax      99 040 2280 24 75 (nur Telekom, Vodafone und Klarmobil, s.o.)
0:00 bis 07:00 SMS als Fax      99 040 6695 54 59 (nur Telekom, Vodafone und Klarmobil, s.o.)